Storkk - Unser Debüt-Album


Lange hat es gedauert. Unendliche Anläufe und viel Vertrauen hat es gebraucht. Der innere Schweinehund liegt jedoch nach getaner Arbeit traumatisiert in der Ecke, denn: Das Album ist da, die Taufe vollbracht.



Die Vorbereitungen

Zuerst war das Nichts. Dann ging lange Zeit vorbei, und es war noch immer nichts. Dann waren wir dieser gähnenden Leere derart überdrüssig, dass etwas entstand - Sieben Lieder, ein Studio und schliesslich ein Album.

Ein wenig stolz sind wir schon auf unsere Arbeit - denn nicht jeder macht sich die Mühe, mit drei mühsamen Mitstreiter auf eine Art und Weise Musik zu machen und aufzunehmen, welche heute jeder zweite "Produzent" als unnötig aufwendig und veraltet betitelt. Musik ist Freiheit, Sprache und viel Arbeit. So will sie behandelt sein.

 

Der Storkk

Der Name für unser erstes Album kam unerhofft und zielsicher. Eine Reise durch den Wald, ein Stock, der sich gegen die Zersetzung sträubt, ein Mann, der es sieht - es ist ein wahrhaftiger STORKK. In ihm verbündet sich Kraft und Durchhalten. So wurde er zum Symbol unseres Kampfes, und kein Stock kann ihm das Wasser reichen.

 

Das Album

Durch die jahrelange Arbeit und Vorbereitung widerspiegelt dieses Album eine Ansammlung an Liedern, die durch unzählige Reisen und Erfahrungen, Gefühle und Einsichten gegangen sind. Einflüsse unzähliger Bands aus den letzten 60 Jahren haben ihren Teil geleistet und dabei geholfen, durch die grosse Diversität und fehlende definitive musikalische Stilrichtung doch einen ganz eigenen Charakter dieser Band zu entwickeln.

 

Die Plattentaufe

Zuerst sah es danach aus, dass alles zusammenbrechen würde - denn die Suisa hat uns um ein Haar die Produktion vermiest. Mit viel Glück und nochmal Glück (wir hatten die CD erst am Tag der Plattentaufe in den Händen) konnte die Fete im Dynamo in Zürich dann doch steigen - und wie! Neben der Mithilfe vieler Freunde und Familie habt ihr uns die Nacht der Nächte geschenkt. Nie war ein Konzert mit uns so abgegangen. So haben wir neue Erfahrung und Vertrauen geschöpft, in Zukunft weiterhin auf diesem Weg zu bleiben. Trotz Suisa.

Ein paar Aufnahmen der Taufe findet ihr HIER.

 

Die Zukunft

An Ideen wird es nicht scheitern - es sprudelt förmlich aus uns heraus, und unser einziger Feind ist das System -

Okay, klingt sehr aufmüpfig. Aber könnt ihr euch vorstellen, wie schwer es sein kann, vier Jungs in unserem Alter dazu zu bewegen, wöchentlich mehrere Tage freizuschaufeln, währenddem bei jedem seine eigenen vier Wände in Brand stehen? DAS ist die grosse Aufgabe. Natürlich planen wir bald einen millionenschweren Lottogewinn. Doch bis es soweit ist, arbeiten wir schwer an neuen Liedern, welche in nicht allzulanger Zeit auf unser zweites Album kommen sollen, spielen regelmässige Konzerte und hoffen, dass wir euch ein Stück weit in unsere Welt mitnehmen können.



Unser Dank

Bald war klar, dass die Produktion einer solchen CD nicht ganz ohne aufopfernde Hilfe von Freunden möglich ist.

Viele Menschen haben uns darauf den Boden geebnet, und ohne euch wären wir nie am Ende angekommen:

Manlio Ravanello - Boxx Sound Studio

Berater und Mitaufbauender unseres Studios, Mixer unserer Lieder, Todesfeind unserer Schweinehunde, Mann unserer Träume und überhaupt ein gesannter des Himmels.

 

Ary Marques Da Silva - Halk Photography

Manager, administrativer Hintergrundmann, Fotograf und Filmer, grösster Fan und treue Seele.

 

Leroy Steinmann - Profil

Grosser Zeichner, Designer unseres Albumcovers, Retter in der Not und letzter Gallier auf Erden.

 

Unsere Musen

Unser Lebensinhalt.

 

IHR

Ihr, die ihr unser Album mit Crwodfunding finanziell möglich gemacht habt.

Ihr, die ihr euch den Arsch bis zum letzten Furz für unsere Plattentaufe aufgerissen habt.

Ihr, die ihr an uns geglaut und verstanden habt, wenn wir zum 100sten mal nicht zum Z'Nacht kamen.


We love you.